Soziale Projekte

Gewaltprävention und Umgang mit Gewaltvorfällen an der Westhausen-Grundschule

 Präventive Maßnahmen an der Westhausen-Grundschule

  • regelmäßige Gespräche mit Schülern und Eltern
  • Vertrag mit Schülern und Eltern und Information bei Nichteinhaltung der Vertragsinhalte
  • internes Sozialtraining in allen Klassen
  • externes Sozialtraining („Hilfe, bevor es brennt!“)
  • Sozialstunde
  • Ausbildung von „Pausenhelfern“
  • Individuelle Projekte bzw. Maßnahmen in den einzelnen Klassen: Klassenrat, Projekt „gewaltfreie Klasse“
  • Teilnahme am Projekt „Mein Körper gehört mir“
  • Schulsozialarbeit
  • Entwicklung eines Trainingsraumkonzeptes
  • Kollegiumsinterne Fortbildungen (z.B. Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern)
  • Kooperation mit dem Jugendhilfedienst

In der Schule befindet sich der sog. Notfallordner NRW, in dem Handlungsabläufe mit Checklisten bzgl. verschiedener Gefahrensituationen aufgeführt sind. Hierbei werden drei Gefährdungsgrade (grün, gelb und rot) unterschieden. Für alle drei Gefährdungsgrade sind in diesem Ordner Möglichkeiten des Umgangs mit Konflikten und der damit verbundenen Intervention aufgeführt.

 

Soziale Projekte

Home