OGS

Die Offene Ganztagsschule orientiert sich im Gegensatz zur Ganztagsschule überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Mittagessen ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittags-Programm. Jeweils zu Beginn des Schuljahres entscheiden die Eltern, ob ihre Kinder das Ganztagsangebot wahrnehmen.

  • Hauptbetreuungsraum
  • Hauptgbetreuungsraum
  • Küche der Betreuung
  • Küche der Betreuung
  • Nebenbetreuungsraum
  • Nebenbetreuungsraum
  • Nebenbetreuungsraum
Hauptbetreuungsraum1 Hauptgbetreuungsraum2 Küche der Betreuung3 Küche der Betreuung4 Nebenbetreuungsraum5 Nebenbetreuungsraum6 Nebenbetreuungsraum7

Das Team

Team Offener Ganztag

Kollegium im Offenen Ganztag

Frau Ruarus-Schrödter (OGS-Leitung/Erzieherin)
Frau Hertz (Erzieherin)
Frau Kauder (stellv. OGS-Leitung, Erzieherin)
Frau Dettke (pädagogische Mitarbeiterin, Hausaufgaben)
Frau Ottenberg (pädagogische Mitarbeiterin, Hausaufgaben)
Frau Grilec (pädagogische Mitarbeiterin, Batsel-AG)
Frau Coley (hauswirtschaftliche Mitarbeiterin)
Frau Stollarcz (hauswirtschaftliche Mitarbeiterin)

 

Das pädagogische Konzept

Das pädagogische Konzept wird in der Regel von Schulleitung und Träger gemeinsam erstellt. Die folgenden Punkte finden dabei durchgängig besonders Beachtung:

  • Individuelle Förderung und Eröffnen von Lernchancen durch eine Pädagogik der Vielfalt, die konsequent die unterschiedlichen Lernvoraussetzungen der Schüler berücksichtigt, wie zum Beispiel Begabungen, Lernhaltung, die Lernumgebung im Elternhaus und Vorwissen aus der Lebenswelt
  • Veränderung von Unterricht und Lernkultur durch Verknüpfung von Unterricht, Zusatzangeboten und  Freizeit über Vor- und Nachmittag, zum Beispiel Lösung vom 45-Minuten Takt, Raum für freien Unterricht und für
  • Projekte
  • Soziales Lernen über verschiedene Altersgruppen hinweg durch Angebote, die das Leben und Lernen in Gemeinschaft, respektvollen Umgang miteinander und soziale Kompetenz fördert
  • Partizipation durch verbesserte Möglichkeiten der Mitentscheidung, Mitgestaltung und Mitverantwortung von Eltern und Schülern
  • Öffnung von Schule durch Kooperation mit der Kinder- und Jugendhilfe, sozialen und kulturellen Einrichtungen und mit Betrieben vor Ort
  • Kreative Freizeitgestaltung durch Einbeziehung außerschulischer Angebote, zum Beispiel von Jugendhilfe, Musikschulen, Sportvereinen
  • Qualifizierung des Personals durch entsprechende Weiterbildungen für Schulleitung, Lehrkräfte, pädagogisches Personal und außerschulische Partner

 

Die Offene Ganztagsschule im Primarbereich

Die offene Ganztagsschule im Primarbereich verfolgt drei Ziele:

  • Verbesserung der Bildungsqualität und mehr individuelle Förderung,
  • bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und
  • Ganztagsangebote aus einer Hand unter dem Dach der Schule.

Deshalb werden vorhandene Ganztagsangebote aus Kinder- und Jugendhilfe und Schule zu einem kohärenten Gesamtsystem zusammengeführt. Die Gesamtverantwortung hat der Schulträger im Rahmen einer gemeinsamen Schulentwicklungs- und Jugendhilfeplanung. Die Kooperation der Schulen mit Partnern aus Kinder- und Jugendhilfe, Kultur und Sport ist eine zentrale Grundlage der offenen Ganztagsschule. Land, Kommunen und freie Träger sorgen gemeinsam für eine verlässliche und anspruchsvolle Qualitätsentwicklung.

AGs und Aktionen im Offene Ganztagsschule

Während der Betreuungszeit finden zahlreiche Aktivitäten statt. Diese möchten wir hier vorstellen. Die AG’s können sich von Schuljahr zu Schuljahr ändern.

Wald-AG
In der Wald-AG beobachten wir den Wald in den verschiedenen Jahreszeiten (was verändert sich an den Bäumen, am Boden, im Wasser usw.). Des Weiteren machen wir Spiele mit den Kindern im Wald und treffen den Förster, der mit uns Wege geht, die wir sonst nicht gehen dürfen. Wir klettern auch an bestimmten Stellen im Wald auf die Bäume, die der Förster vorher freigegeben hat.

Vorlesen
Es kommt eine Dame von der Stadtbücherei und liest einer kleinen Gruppe (meistens Kinder der ersten Klasse) etwas aus mitgebrachten Büchern vor.

Gitarre
Jedes Kind, das teilnimmt, hat sich eine eigene Gitarre angeschafft. Eine Musiklehrerin bringt den Kindern Noten, sowie Akkorde zur Begleitung von Liedern bei.

Tanz-AG
Eine ausgebildete Tanzpädagogin übt mit den Kindern einfache Tanzschritte, die sie in eine Choreographie einbaut. Getanzt wird nach moderner Musik wie High School Musical 3.

Sport in der Turnhalle
Dienstag und Mittwoch ist für die Betreuung viel Bewegung angesagt. Die Kinder der einzelnen Jahrgangsstufen gehen abwechselnd mit einer qualifizierten Person in die Turnhalle. Sie klettern über Bewegungsparcours, spielen Ballspiele oder turnen an Geräten.

Sport Stacking …
… oder Becherstapeln! Viele Kinder können nicht beide Hände zusammen einsetzen, um etwas zu stapeln oder aufzustellen. Hier hilft diese AG. Die Kinder lernen mit beiden Händen einen Becherturm auf- und wieder abzubauen. Bei einigen Kindern funktioniert das schon in rasanter Geschwindigkeit nach kurzer Übung.

Dortmund-AG
Diese AG richtet sich an die „Großen“ in der Betreuung, denn sie erfahren viel über die Stadt, in der sie leben und deren Geschichte. Viele interessante Punkte werden auch mit Bus und Bahn besucht und besichtigt.

Koch- und Back-AG
Hier wird nach Herzenslust geschnibbelt, gerührt, geknetet und was sonst noch zum Kochen und Backen dazugehört. Die Kinder essen ihre zubereiteten Speisen dann auch gemeinsam auf. Zu den letzten großen Attraktionen im Jahr gehört der Besuch des Weihnachtsdorfes (man muss sich jedes Jahr bewerben). Dort backen die Kinder Plätzchen, die sie mit nach Hause nehmen.

Fußball-AG
Eine AG, die nicht fehlen darf! Die Jungen aus der Betreuung spielen sehr gerne Fußball und haben im letzten Schuljahr an den Stadtmeisterschaften teilgenommen. Dort belegten sie den zweiten Platz.

Zirkus und Clownerie
Diese AG ist bei den Kindern sehr beliebt, denn sie dürfen in die Welt des Zirkus abtauchen. Die Kinder lernen Einradfahren, Jonglage, Clownerie und führen ihre Kunststücke am Schuljahresende vor. Eine besondere Attraktion sind die Feuerkeulen für die Jonglage.

 

 

Home