Begegnung mit Osteuropa

Im Schuljahr 2004/2005 unterschrieben die Westhausen-Grundschule und die Grundschule Nr. 82 aus Wroclaw einen Partnerschaftsvertrag.
Unsere Partnerschule ist die Grundschule Nr. 82, die Schule der „Bauarbeiter der Stadt Wroclaw“ in Wroclaw/Breslau. Sie liegt in Südpolen.

Partnerschule

Die Schule hat nur ein Erdgeschoss. Ein großer Raum ist die Turnhalle. Der Schulhof ist eine große Wiese mit vielen Spielgeräten und Fußballtoren. In der Schule gibt es eine Schulküche. Jeden Tag wird frisch gekocht – eine Suppe, ein Hauptgericht mit Nudeln oder Kartoffeln und Kompott. Alle Kinder haben die Möglichkeit, an der Mittagsversorgung teilzunehmen.

In den polnischen Grundschulen lernen die Kinder von der „0.“ Klasse, der letzten Gruppe im Kindergarten, bis zur 6. Klasse. Danach gehen alle Klassen zusammen in die nächste Schule bis zur neunten Klasse. Erst ab Klasse 10 besuchen die Mädchen und Jungen  verschiedene Schultypen, das Gymnasium, die Berufsschule oder das Technikum. Vorher müssen sie eine Prüfung ablegen. Diese entscheidet über den weiteren Schulbesuch des Kindes.

Unsere Partnerschule ist zweizügig. Es lernen dort 325 Schülerinnen und Schüler. Ab der ersten Klasse lernen sie Englisch. Die Kinder können als zweite Fremdsprache Deutsch oder Französisch wählen, müssen den Unterricht aber privat bezahlen. Weitere Fächer sind Polnisch, Mathematik, Sachkunde, Kunst, Musik und Sport. Alle Kinder lernen Flöte spielen. Am Nachmittag besuchen die Kinder die Betreuung oder Arbeitsgemeinschaften.

Partnerschule-Zeichnung

Unsere Partnerschule arbeitet mit dem Motto: „Kleine Schule mit großem Charakter“.

In der Westhausen-Grundschule befindet sich eine Vitrine, in der die Partnerschule vorgestellt wird. Klassen beider Schulen schreiben sich zweimal jährlich. In den Briefen stellen die Kinder sich selbst und die Schule vor. Mit Karten und selbst gemalten Bildern von Dortmund und Wroclaw lernen die Schulen die Heimatstadt der Partnerschule kennen. Zu Ostern und Weihnachten schreiben die Kinder Grüße und berichten von den Traditionen in Deutschland.

Jedes Jahr nehmen zwei Klassen der beiden Schulen am Schülerwettbewerb „Begegnung mit Osteuropa“ mit einem Partnerbeitrag teil. An den Schulen wird der Beitrag den anderen Klassen vorgestellt, mal als Buch, als Theaterstück oder auch als Hörbuch.

In diesem Jahr hat die Klasse 1a in der Kategorie ”Musikwerkstatt“ teilgenommen. Die polnische Partnerklasse sendete den Kindern ein selbst geschriebenes Märchen zu, das die Kinder der Klasse 1a vertonten. Damit wurden sie von der Jury als Landessieger ausgezeichnet!

 

 

Soziale Projekte

Home